Embassy in GERMANY

Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges

Dienstag 8. Mai 2012

Aus Anlass des 67. Jahrestages der Unterzeichnung der Kapitulation, die das Ende des Zweiten Weltkrieges besiegelte, nahm Botschafter Taccetti am Dienstag, dem 08. Mai 2012, an einer Gedenkveranstaltung an der Stelle, wo sich das ehemalige Konzentrationslager Lichterfelde im Berliner Stadtbezirk Steglitz befand, teil. Der argentinische Botschafter erinnerte in seiner Rede an den argentinischen Staatsangehörigen León Borios, der im Konzentrationslager Lichterfelde interniert war, und an die Geschichte von Sara Rus, geboren in Łódź (Polen) und Überlebende des Konzentrationslagers Auschwitz, die dann nach Argentinien immigrierte. Sie lebt jetzt in unserem Land und hat einen verschwundenen Sohn.

An der Veranstaltung nahmen der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin (West) Klaus Schütz, Überlebende des Lagers verschiedener Nationalitäten (Deutsche, Polen, Tschechen, Russen und Ukrainer), Diplomaten dieser Botschaften, Mitglieder von Menschenrechtsorganisationen und deutsche Jugendliche, die sich mit der Bewahrung der Erinnerung beschäftigen, teil. Die teilnehmenden Institutionen und Botschafter Taccetti legten am Fuße des Denkmals zu Ehren der Opfer des Lagers Blumengebinde nieder.


Klicken Sie bitte auf das Bild um sich die Fotogalerie anzuschauen